Browsed by
Kategorie: Die Idee

Erster Besuch im Musterhaus Park Bad Vilbel

Erster Besuch im Musterhaus Park Bad Vilbel

Als der Wunsch nach einem eigenen Haus stärker wurde, haben wir uns im Dezember 2017 auf den Weg in den Musterhaus Park in Bad Vilbel gemacht.

Der erste Besuch dort war anstrengend. Die vielen Eindrücke haben uns fast erschlagen. Manchmal hatten wir das Gefühl, man möchte uns etwas andrehen. Natürlich möchte jeder der vertretenen Firmen seine Vorzüge präsentieren und sich als den besten Anbieter darstellen. Trotzdem hat es uns dort sehr gut gefallen und wir konnten wieder mit einigen Katalogen nach Hause gehen und haben erste Termine für eine Angebotserstellung gemacht. Ich kann einen Besuch dort wirklich nur empfehlen!

Hier hat sich aber ziemlich schnell gezeigt, dass wir die Sache in einer falschen Reihenfolge angehen bzw. uns anders vorgestellt haben. Wir wurden grundsätzlich erst einmal nach unserem Grundstück gefragt.

  • Scheinbar ist es üblich vor dem Hausvertrag / Angebot bereits ein Grundstück sein Eigen zu nennen
  • Bei der Bewerbung um einen Bauplatz in einem Neubaugebiet wird allerdings in den meisten Fällen eine Finanzierungsbestätigung von Nöten sein
  • Die Finanzierungsanfrage hingegen setzt wiederum einen unterschriebenen Hausvertrag und einen halbwegs fixen Grundstückspreis voraus

Der Kreis schließt sich für uns nicht gänzlich aber nun gut…

Wir bauen schließlich zum ersten Mal und haben auch im Freundes- und Bekanntenkreis keine Erfahrungen mit Neubau sammeln können.

Natürlich haben wir hier und da schon nach Grundstücken geschaut, aber hatten noch nichts in Aussicht. Ende 2017 hatten wir bereits erste Angebote für mögliche Wunschhäuser vorliegen. Nun war es Zeit, sich aktiv auf Grundstückssuche zu machen.

Die Idee von den eigenen 4 Wänden

Die Idee von den eigenen 4 Wänden

Warum wollen wir ein Haus bauen? Diese Idee kam uns, einem Paar Anfang 30, schon ziemlich früh. Irgendwann möchte man etwas sich etwas eigenes Aufbauen.

Als es nun langsam darum ging, 2 Single-Wohnungen zusammen zu werfen, hat sich der Wunsch nach einem Haus im Juni / Juli 2017 langsam heraus kristallisiert. Die Wohnung ist eigentlich zu klein für 2, aber ein Umzug in eine größere Wohnung kommt nicht in Frage. Warum hohe Miete zahlen für etwas, das einem nicht gehört.

Also haben wir uns von allen Fertighaus Herstellern, die einem so bekannt waren und auf die wir beim Thema Fertighaus im Internet gestoßen sind, Kataloge zukommen lassen 😉 Da wir beide handwerklich nicht gerade unbegabt sind und einen Background aus der Gebäudetechnik haben, war für uns ziemlich schnell klar, dass wir das Haus selbst ausbauen wollen. Daher fiel unsere Wahl der Einfachheit halber auf ein typisches Holzständerwerk als Ausbauhaus.

Nach und nach trudelten die Kataloge ein, ein riiiieeesen Stapel davon schmückt nun das Büro 😉 Hieraus haben wir bereits ein paar tolle Ideen aufgeschnappt und es haben sich Favoriten gefunden. Da wir aber keinen Zeitdruck und viele andere Dinge um die Ohren hatten, hat sich das Vorhaben erst einmal nach hinten verschoben, aber der Wunsch war da 🙂