Bemusterung bei Mobau Wirtz

Bemusterung bei Mobau Wirtz

Im Normalfall bekommt man bei Allkauf sowie bei jeder x-beliebigen Fertighaus Firma eine Bemusterung. Hier kann man sich alles aussuchen, was man mit gekauft hat. Je nachdem, was man mit beauftragt hat, betrifft dies: Dachziegeln, Fassadenfarbe, Fensterfarbe, Haustür, Sanitärobjekte, Elektroinstallation etc. – aber nicht so bei uns! Da wir uns dafür entschieden haben, nur das Haus an sich ohne Ausbaupakete bei Allkauf zu beziehen, bekommen wir keine Bemusterung! 

Da wir uns aber nicht damit abfinden konnten, uns zum Beispiel für eine Haustür zu entscheiden, die wir uns von einer schlechten schwarz-weiss Kopie ausgesucht hatten, haben wir beschlossen, auf eigene Faust das Bemusterungszentrum zu besuchen. Also haben wir uns ein Hotelzimmer vor Ort gebucht und einen Tag Urlaub genommen und sind nach Heinsberg gefahren.

Glücklicherweise haben wir ein ausgefülltes Bemusterungsprotokoll von einem anderen Häuslebauer erhalten, die ausgefüllten Daten entsprechend geschwärzt und dieses mit genommen. Es wurde uns nicht einmal ein blanko Protokoll zur Verfügung gestellt. Natürlich  hatte ich bereits mehrfach im Vorfeld mit dem Bemusterungszentrum telefoniert. Hier wurde uns zugesichert, dass man uns das Protokoll zur Verfügung stellt und wir auch Fragen stellen können.. Leider wurden wir sehr unfreundlich behandelt und nach 2 Stunden, als wir schon wieder gehen wollten und alles selbst ausgefüllt hatten, kam dann die Beraterin, was wir wollten 😉 Im Schnelldurchgang sind wir die paar Sache noch einmal durch gegangen. Diese hat uns aber auch mitgeteilt, dass wir dann noch eine telefonische Bemusterung bekomnen müssen. Was uns im Nachgang Allkauf dann auch mitgeteilt hat (darauf warten wir leider noch vergebens).

Im Nachhinein sind wir froh, dass wir uns die entsprechenden Materialien einmal live ansehen konnten. Bei der Fensterfolierung und der entsprechenden Fensterbank haben wir wirklich lange überlegt. Und zumindest wissen wir jetzt, was wir bekommen 🙂 Auch die Ziegel, welche wir uns im Architektengespräch ausgesucht hatten, gibt es offensichtlich nicht mehr im Programm. Und der Besuch im Bemusterungszentrum hat uns gezeigt, dass wir die richtige Entscheidung getroffen haben, keine Sanitärobjekte und Elektroinstallation dazu gebucht zu haben. Wir wären definitiv nicht bei der Auswahl fündig geworden 😉 Manchem mag das durchaus reichen. Einige Sachen wie Fliesen und Laminat sind mit Sicherheit auch nicht schlecht, aber für uns ist es einfach nicht das Richtige.

Und so haben wir einfach einen schönen Ausflug gemacht, uns ca. 2 Stunden Haustüren und Fassadenfarben etc. angesehen und warten weiter auf eine telefonische Bemusterung.

Nachtrag 27.03.2019: Wir haben nun tatsächlich noch eine telefonische Bemusterung erhalten. Der Mitarbeiter war sehr nett und konnte uns viele Dinge erklären. Er sagte recht oft “das hätte ihr Architekt wissen müssen…”. Der gute Mann war der Einzige, der neben unserem stets bemühten Verkäufer während der ganzen Geschichte auch nur im Ansatz einen guten Eindruck hinterlassen hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.