Browsed by
Autor: Caro

Anträge und sonstiger Bürokratiekram ;)

Anträge und sonstiger Bürokratiekram ;)

Da es nun bald soweit ist, dass wir die Bauantragsunterlagen abgeben können und der Kellerbauer die Kontaktdaten der Versorger haben möchte, legen wir los mit den Anträgen. Ich denke, es ist ein guter Zeitpunkt, um so langsam damit los zu legen. In schätzungsweise 3,5 Monaten dürften wir, wenn es keine Probleme mit dem Bauantrag gibt, die Baugenehmigung in den Händen halten.

Folgende Anschlüsse / Arbeiten müssen beauftragt werden:

  • Anschluss Trinkwasser / Abwasser / Bauwasser: Da wir bereits Kontakt zur Stadtverwaltung hatten bezüglich Entwässerung, hat unser Ansprechpartner uns direkt die Anträge zukommen lassen. Sobald wir den entsprechenden Gebührenbescheid bezahlt haben, gilt der Antrag als genehmigt.
  • Anschluss Strom / Baustrom: erfolgt in unserem Fall über den Betrieb, in dem wir arbeiten 🙂

Weiterlesen Weiterlesen

Bemusterung bei Mobau Wirtz

Bemusterung bei Mobau Wirtz

Im Normalfall bekommt man bei Allkauf sowie bei jeder x-beliebigen Fertighaus Firma eine Bemusterung. Hier kann man sich alles aussuchen, was man mit gekauft hat. Je nachdem, was man mit beauftragt hat, betrifft dies: Dachziegeln, Fassadenfarbe, Fensterfarbe, Haustür, Sanitärobjekte, Elektroinstallation etc. – aber nicht so bei uns! Da wir uns dafür entschieden haben, nur das Haus an sich ohne Ausbaupakete bei Allkauf zu beziehen, bekommen wir keine Bemusterung! 

Weiterlesen Weiterlesen

Auf zum Architektengespräch …

Auf zum Architektengespräch …

Heute ist es endlich so weit – wir sind auf dem Weg zum Architekten Gespräch. Ich denke, wir sind bestens vorbereitet. Bis auf das Bodengutachten konnten wir alle gewünschten Unterlagen bereits zusenden. Wir sind sehr gespannt und freuen uns auf einen erfolgreichen Tag 🙂

Anfahrt
Der vorerst vorletzte Umzug unseres Lebens :)

Der vorerst vorletzte Umzug unseres Lebens :)

Aktuell wohnen wir noch in einer 83 qm Wohnung in der Innenstadt… Und es ist wirklich nervig 😉 Ich glaube, wir sind einfach nicht für das Stadtleben geschaffen. Bei offenem Fenster hört man quasi durchgehend betüdelte Menschen grölen oder Musik, man findet nie einen Parkplatz und ständig ist ein neues Fest vor der Haustür. Manche würden das mit Sicherheit mögen, wir nicht…

Weiterlesen Weiterlesen

Allkauf – Bewertungen im Internet

Allkauf – Bewertungen im Internet

Bevor wir uns für einen Hausanbieter entschieden haben, haben wir uns natürlich ausführlich die Bewertungen im Internet angeschaut. Leider mussten wir feststellen, dass man über Allkauf nicht allzu viele gute Bewertungen lesen kann.

Bei näherer Betrachtung der Bewertungen fällt schnell auf, dass die meisten negativen Kritiken die einzelnen Gewerke und die Ausstattung / Kosten für Aufmusterung etc. sowie versteckte Kosten / schlechte Beratung über Kosten betreffen. Weitere Kritiken betreffen den “Bauleiter”, der wohl meist nicht ein mal auf der Baustelle gesichtet wurde und den Kundenservice von Allkauf.

Weiterlesen Weiterlesen

Versicherungen

Versicherungen

Wer ein Haus bauen will, muss sich gut absichern. Natürlich kann man Versicherungen abschließen ohne Ende. Ob diese sinnvoll sind oder nicht können wir schlecht beurteilen. Dennoch gibt es Sachen, die man unserer Meinung nach versichern sollte und uns besonders wichtig sind. 

Nachfolgend ein kleiner Einblick in die möglichen Versicherungen

Bauherren-Rechtsschutz-Versicherung

Ähnlich wie eine private Rechtsschutz-Versicherung übernimmt die Bauherren-Rechtsschutz-Versicherung mögliche anfallende Anwalts- und Gerichtskosten bei Streitigkeiten mit den verschiedenen Auftragnehmern im Hausbau. Sollte man sich mal nicht mit einem Bauunternehmen einig sein, kann diese Versicherung viel Wert sein. In unserem Fall war die Versicherung nur in Verbindung mit einer Wohngebäudeversicherung möglich, welche wir direkt mit abgeschlossen haben. Eine 
Bauherren-Rechtsschutz-Versicherung muss vor dem ersten Notar-Termin und vor der ersten Unterschrift abgeschlossen werden.

Weiterlesen Weiterlesen

Die Kalkulation

Die Kalkulation

Mit diesem Beitrag wollen wir aufzeigen, an was man Alles denken muss und wie wir auf unsere Kalkulation gekommen sind. Wir werden nicht weiter auf unsere Kalkulation eingehen und auch keine Zahlen nennen. 
Generell sollte man überall großzügig kalkulieren, um genügend Puffer zu haben. Die Kalkulation sollte dennoch plausibel sein. Diese muss auch später von einem Architekten / Bauleiter für eure Finanzierung unterschrieben werden. 

Wir geben keine Garantie auf Vollständigkeit. Bei der Kalkulation haben wir z.B. eine mögliche Garage erstmal ausser Acht gelassen. Diese Auflistung soll lediglich aufzeigen, welche Kosten anfallen können.

An dieser Stelle können wir euch wieder die Bauherren-Praxismappe Finanzierung ans Herz legen. Hier findet Ihr auch grobe Richtwerte.

graue Zeilen gehören zur Kalkulation des Hauses und können finanziert werden

rote Zeilen gehören zur Kalkulation des Hauses und müssen durch Eigenkapital gezahlt werden – Kaufnebenkosten und Finanzierungsnebenkosten

orange Zeilen gehören nicht zur Kalkulation des Hauses und müssen durch Eigenkapital gezahlt werden

Weiterlesen Weiterlesen

Finanzierungsanfragen

Finanzierungsanfragen

Das Thema Finanzierung ist sehr umfangreich und dadurch, dass wir eine Baufinanzierung abgeschlossen haben, sind wir noch lange keine Finanzierungsspezialisten 😉 Wir können euch lediglich unsere gesammelten Erfahrungen mitteilen, was wir hiermit tun.

Wann es am sinnvollsten ist, eine Finanzierung abzuschließen, wissen wir bis heute nicht. Man sollte bedenken, eine Finanzierung erst abzuschließen, wenn man alle Kosten weiß oder zumindest überschlagen kann. Zudem sollte man sich so viel wie möglich Zeit lassen, da ab einer gewissen Zeit Bereitstellungszinsen anfallen. Andererseits sollte man keinen Hausvertrag oder Grundstückskaufvertrag unterzeichnen, bevor man weiß, ob man sein Vorhaben überhaupt finanzieren kann und zu welchen Konditionen.

Zu dem Thema empfehlen wir ebenfalls die Bauherren-Praxismappe Finanzierung von Stiftung Warentest. Diese Mappe ist sehr hilfreich und sollte man sich vor der ersten Anfrage mal durchgelesen haben.

Die Finanzierung

Grundsätzlich sollte man sich wie bei allem verschiedene Angebote einholen. Hier gibt es viele bekannte Vermittler, aber auch ein Angebot von seiner Hausbank sollte man einholen.

Weiterlesen Weiterlesen

Grundstückssuche – ein laufender Prozess…

Grundstückssuche – ein laufender Prozess…

Nachdem uns im Dezember 2017 klar wurde, dass wir erst ein mal ein Grundstück benötigen, sind wir das Thema aktiv angegangen.

Die Grundstückssuche gestaltet sich in meinen Augen allgemein schwierig und ist – genauso wie die Frage nach dem passenden Haus – ein laufender Prozess 😉

Wir haben uns eine Region ausgesucht, die ziemlich genau zwischen Arbeitgeber und Heimat liegt. Zudem wollten wir beide ein großes Grundstück (mindestens 750 m²). Ländlich – aber nicht zu abgelegen, mit guter Infrastruktur und am besten ziemlich eben. Weitere Kriterien, an die man bereits denken sollte sind eine schnelle Internetanbindung, Nähe zur Autobahn aber möglichst ruhig, Kindergarten und Schule in der Nähe etc.

Schnell hatten wir  alle Neubaugebiete in dem Bereich ausfindig gemacht uns alle aktuell angebotenen Grundstücke aus den bekannten Online-Portalen angesehen (auch ohne genaue Anfrage kann man ganz gut rausfinden, wo sich das Grundstück befindet 😉 ). In einem Ort waren alle Grundstücke im Neubaugebiet, welche in Frage kommen würden, leider bereits reserviert. Im Nachbarort haben wir uns von der Gemeinde alle Grundstücke, die zur Verfügung stehen, zuschicken lassen. Leider war auch hier klar, dass keins der Grundstücke wirklich passt.

Weiterlesen Weiterlesen

Erster Besuch im Musterhaus Park Bad Vilbel

Erster Besuch im Musterhaus Park Bad Vilbel

Als der Wunsch nach einem eigenen Haus stärker wurde, haben wir uns im Dezember 2017 auf den Weg in den Musterhaus Park in Bad Vilbel gemacht.

Der erste Besuch dort war anstrengend. Die vielen Eindrücke haben uns fast erschlagen. Manchmal hatten wir das Gefühl, man möchte uns etwas andrehen. Natürlich möchte jeder der vertretenen Firmen seine Vorzüge präsentieren und sich als den besten Anbieter darstellen. Trotzdem hat es uns dort sehr gut gefallen und wir konnten wieder mit einigen Katalogen nach Hause gehen und haben erste Termine für eine Angebotserstellung gemacht. Ich kann einen Besuch dort wirklich nur empfehlen!

Hier hat sich aber ziemlich schnell gezeigt, dass wir die Sache in einer falschen Reihenfolge angehen bzw. uns anders vorgestellt haben. Wir wurden grundsätzlich erst einmal nach unserem Grundstück gefragt.

  • Scheinbar ist es üblich vor dem Hausvertrag / Angebot bereits ein Grundstück sein Eigen zu nennen
  • Bei der Bewerbung um einen Bauplatz in einem Neubaugebiet wird allerdings in den meisten Fällen eine Finanzierungsbestätigung von Nöten sein
  • Die Finanzierungsanfrage hingegen setzt wiederum einen unterschriebenen Hausvertrag und einen halbwegs fixen Grundstückspreis voraus

Der Kreis schließt sich für uns nicht gänzlich aber nun gut…

Wir bauen schließlich zum ersten Mal und haben auch im Freundes- und Bekanntenkreis keine Erfahrungen mit Neubau sammeln können.

Natürlich haben wir hier und da schon nach Grundstücken geschaut, aber hatten noch nichts in Aussicht. Ende 2017 hatten wir bereits erste Angebote für mögliche Wunschhäuser vorliegen. Nun war es Zeit, sich aktiv auf Grundstückssuche zu machen.