Browsed by
Kategorie: Planung

Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen

Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen

Nach nun ca. 4 Wochen, haben wir von der Vertretung unserer Architektin den versprochenen Vorabplan für unseren Keller erhalten. Wir benötigen diesen Plan gemeinsam mit dem Bodengutachten um demnächst Angebote für die Erstellung des (Fertig-)Kellers einholen zu können.

Vorabplanung Keller

Das Bodengutachten soll im Laufe dieser Woche erstellt werden. 

Weiterlesen Weiterlesen

Das Architektengespräch

Das Architektengespräch

Wie bereits angekündigt, hatten wir ja Gestern am 17.10.2018 unser Architektengespräch. Wir haben uns für die Durchführung des Gesprächs im Musterhauspark Bad Vilbel entschieden. Unser Berater Herr B. sowie einer seiner neuen Mitarbeiter haben ebenfalls am Gespräch teilgenommen. Wir waren zugegebenermaßen etwas zu früh, was vermutlich der Nervosität und Aufregung geschuldet war. Wir wurden sehr freundlich empfangen und haben es uns zunächst mit einer Tasse Kaffee im Wohnzimmer des Allkauf Musterhauses gemütlich gemacht. Nach wenigen Minuten kam auch die uns zugewiesene Architektin Frau Z. vom Architekturbüro Olejnik + Wern aus Neunkirchen im Musterhaus an und bat uns nach kurzem Small Talk in das Büro im Obergeschoss um mit dem Architektengespräch beginnen zu können.

Weiterlesen Weiterlesen

Auf zum Architektengespräch …

Auf zum Architektengespräch …

Heute ist es endlich so weit – wir sind auf dem Weg zum Architekten Gespräch. Ich denke, wir sind bestens vorbereitet. Bis auf das Bodengutachten konnten wir alle gewünschten Unterlagen bereits zusenden. Wir sind sehr gespannt und freuen uns auf einen erfolgreichen Tag 🙂

Anfahrt
Vorbereitung auf das Architektengespräch

Vorbereitung auf das Architektengespräch

“Der Tag der Abholzung….” rückt nun immer näher. Uns wurde seitens der Stadt versprochen mit der Rodung des Grundstücks pünktlich zum 01.10.2018 zu beginnen. Ich hoffe wir können uns darauf verlassen… Wir dachten zu Beginn, wir könnten in der Zeit in der keine Rodung stattfinden darf, die wichtigen Termine mit Vermesser, Architekt usw. bereits in Angriff nehmen. Auf Grund des starken Bewuchses war es allerdings nicht einmal dem Vermesser möglich das Grundstück zu betreten geschweige denn sinnvolle Messungen durchzuführen. Der Termin mit dem Vermesser wurde nun auf den 08.10.2018 festgesetzt. Wir hoffen, dass die Rodung bis dahin abgeschlossen ist und wir nicht am Ende noch seit Jahren besetzte Baumhäuser in den Tiefen des Grundstücks finden.

Weiterlesen Weiterlesen

Allkauf – Bewertungen im Internet

Allkauf – Bewertungen im Internet

Bevor wir uns für einen Hausanbieter entschieden haben, haben wir uns natürlich ausführlich die Bewertungen im Internet angeschaut. Leider mussten wir feststellen, dass man über Allkauf nicht allzu viele gute Bewertungen lesen kann.

Bei näherer Betrachtung der Bewertungen fällt schnell auf, dass die meisten negativen Kritiken die einzelnen Gewerke und die Ausstattung / Kosten für Aufmusterung etc. sowie versteckte Kosten / schlechte Beratung über Kosten betreffen. Weitere Kritiken betreffen den “Bauleiter”, der wohl meist nicht ein mal auf der Baustelle gesichtet wurde und den Kundenservice von Allkauf.

Weiterlesen Weiterlesen

Hausanbieter

Hausanbieter

Nach mehreren Besuchen im Musterhaus Park Bad Vilbel kamen für uns 4 Anbieter in eine engere Wahl. Wir haben uns natürlich auch weitere Musterhäuser angeschaut, waren uns allerdings einig, dass ein Beratungsgespräch auf Grund eines unpassenden Bauchgefühls lediglich kostbare Zeit verbrauchen würde. Wir wollen zu Beginn dieses Beitrags festhalten, dass die Bewertungen und Meinung als subjektiv zu betrachten sind und ist keinster Weise eine allgemeine Wertung darstellen soll. Weder sind wir als Bau-Laien in der Lage, den Leistungs- und Qualitätszumfang zu 100% zu erfassen, noch handelt es sich bei den Beratern um unfehlbare Maschinen. Auch müssen wir zugeben, dass wir uns in ein bestimmtes Musterhaus eines Anbieters bereits verliebt haben und somit alle weiteren Firmen dazu angehalten wurden, das Haus entsprechend nachzubauen. Dass es der eigentliche Anbieter des Hauses dort am einfachsten hat, steht außer Frage.

Weiterlesen Weiterlesen

Besuch im Musterhaus in Simmern

Besuch im Musterhaus in Simmern

Nachdem wir den Haustyp Trendline S1 V2 ins Auge gefasst haben, stand der Besuch im Musterhaus in Simmern an. Wir wollten uns spontan das Haus anschauen und haben unseren Berater um einen Termin gebeten. Ein kurzes Telefonat später war klar, dass wir uns auf den Weg machen konnten. Wir wurden bei der Beraterin vor Ort angemeldet und entsprechend empfangen. Wir konnten uns in aller Ruhe das Musterhaus anschauen und die Eindrücke auf uns wirken lassen.

Der erste Blick nachdem wir aus dem Auto ausgestiegen sind, war schon überwältigend. Es wirkte sehr groß und durch die große Glasfront außergewöhnlich. Definitiv kein “Standardhaus“.

Erster Blick aus das Haus vom Parkplatz

Weiterlesen Weiterlesen

Erster Besuch im Musterhaus Park Bad Vilbel

Erster Besuch im Musterhaus Park Bad Vilbel

Als der Wunsch nach einem eigenen Haus stärker wurde, haben wir uns im Dezember 2017 auf den Weg in den Musterhaus Park in Bad Vilbel gemacht.

Der erste Besuch dort war anstrengend. Die vielen Eindrücke haben uns fast erschlagen. Manchmal hatten wir das Gefühl, man möchte uns etwas andrehen. Natürlich möchte jeder der vertretenen Firmen seine Vorzüge präsentieren und sich als den besten Anbieter darstellen. Trotzdem hat es uns dort sehr gut gefallen und wir konnten wieder mit einigen Katalogen nach Hause gehen und haben erste Termine für eine Angebotserstellung gemacht. Ich kann einen Besuch dort wirklich nur empfehlen!

Hier hat sich aber ziemlich schnell gezeigt, dass wir die Sache in einer falschen Reihenfolge angehen bzw. uns anders vorgestellt haben. Wir wurden grundsätzlich erst einmal nach unserem Grundstück gefragt.

  • Scheinbar ist es üblich vor dem Hausvertrag / Angebot bereits ein Grundstück sein Eigen zu nennen
  • Bei der Bewerbung um einen Bauplatz in einem Neubaugebiet wird allerdings in den meisten Fällen eine Finanzierungsbestätigung von Nöten sein
  • Die Finanzierungsanfrage hingegen setzt wiederum einen unterschriebenen Hausvertrag und einen halbwegs fixen Grundstückspreis voraus

Der Kreis schließt sich für uns nicht gänzlich aber nun gut…

Wir bauen schließlich zum ersten Mal und haben auch im Freundes- und Bekanntenkreis keine Erfahrungen mit Neubau sammeln können.

Natürlich haben wir hier und da schon nach Grundstücken geschaut, aber hatten noch nichts in Aussicht. Ende 2017 hatten wir bereits erste Angebote für mögliche Wunschhäuser vorliegen. Nun war es Zeit, sich aktiv auf Grundstückssuche zu machen.

Die Idee von den eigenen 4 Wänden

Die Idee von den eigenen 4 Wänden

Warum wollen wir ein Haus bauen? Diese Idee kam uns, einem Paar Anfang 30, schon ziemlich früh. Irgendwann möchte man etwas sich etwas eigenes Aufbauen.

Als es nun langsam darum ging, 2 Single-Wohnungen zusammen zu werfen, hat sich der Wunsch nach einem Haus im Juni / Juli 2017 langsam heraus kristallisiert. Die Wohnung ist eigentlich zu klein für 2, aber ein Umzug in eine größere Wohnung kommt nicht in Frage. Warum hohe Miete zahlen für etwas, das einem nicht gehört.

Also haben wir uns von allen Fertighaus Herstellern, die einem so bekannt waren und auf die wir beim Thema Fertighaus im Internet gestoßen sind, Kataloge zukommen lassen 😉 Da wir beide handwerklich nicht gerade unbegabt sind und einen Background aus der Gebäudetechnik haben, war für uns ziemlich schnell klar, dass wir das Haus selbst ausbauen wollen. Daher fiel unsere Wahl der Einfachheit halber auf ein typisches Holzständerwerk als Ausbauhaus.

Nach und nach trudelten die Kataloge ein, ein riiiieeesen Stapel davon schmückt nun das Büro 😉 Hieraus haben wir bereits ein paar tolle Ideen aufgeschnappt und es haben sich Favoriten gefunden. Da wir aber keinen Zeitdruck und viele andere Dinge um die Ohren hatten, hat sich das Vorhaben erst einmal nach hinten verschoben, aber der Wunsch war da 🙂